top of page

Eigentlich müsste Schule doch Freude machen

«Auch ein Hamsterrad sieht von innen wie eine Karriereleiter aus», besagt ein Sprichwort und erklärt, warum unsere Schulen so erschöpft sind. Engagiert und mit vollem Tempo wird vorangeschritten, ohne jedoch wirklich voranzukommen. Dabei sollte die Schule doch ein Ort der Freude und Neugierde sein, ein bereicherndes Zusammenleben und Wachsen ermöglichen!


Sowohl in den Schulen als auch in den Familien wird am Wesen und der Natur der Kinder in großem Maße vorbeipädagogisiert. Mit anderen Worten, solange es nicht gelingt, Erziehung und Schule an den natürlichen Entwicklungsbedürfnissen von Kindern und Jugendlichen auszurichten, werden wir weiterhin im Hamsterrad rennen.


Die Volksschule steckt in einem Dilemma:

Lehrpersonen, die im 20. Jahrhundert ausgebildet wurden, sollen mit den Strukturen eines Schulsystems, das aus dem 19. Jahrhunderts stammt, auf Kinder des 21. Jahrhunderts individuell und empathisch eingehen. Gleichzeitig sollen sie nicht sozialisierte Schüler:innen in eine Klassengemeinschaft integrieren und zudem den gesellschaftlich aufgetragenen  Selektionsauftrag erfüllen.

 

Daniel Hunziker beschreibt in seinem neuen Buch entlang seiner eigenen biographischen Reise als Kind, Lehrer, Schulgründer und Bildungsinnovator eindrücklich und nachvollziehbar, wie die Bildungsmisere unseren Schulen zusetzt. Er stellt auf anschauliche Weise zwei Ansätze vor, die Schulen aus diesem Dilemma führen können. 


Was wir jetzt brauchen, ist eine veränderte Sichtweise und ein klares Verständnis, worauf Erziehung und Bildung ausgerichtet sein sollen. Es ist wie bei einer Reise: Alle Vorbereitungen, Planungen und Maßnahmen sind wertlos, solange nicht klar ist, wohin die Reise gehen soll.  


Daniel Hunziker schlägt deshalb eine werteorientierte pädagogische Vision für eine gemeinsame sinnhafte Schulentwicklung vor, um Klarheit zu schaffen. Für die Realisierung einer inklusiven Schule propagiert er neue Wege für den Umgang mit der zunehmenden Zahl kaum mehr integrierbarer Kinder. Nicht sie, sondern ihr Umfeld muss analysiert, in die Verantwortung gezogen und für die Mitgestaltung eingebunden werden.


Ende August erscheint das Buch im HI-Verlag kann und per sofort vorbestellt werden.


Hier eine Leseprobe der Einleitung und des 1. Kapitels

Eigentlich muesste Schule doch Freude machen Leseprobe
.pdf
PDF herunterladen • 238KB



373 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


SCHULEN DER ZUKUNFT

  • White Facebook Icon
  • White Twitter Icon
  • YouTube - Weiß, Kreis,

SdZ-Blog

Socialmedia

E - Mail

Kontaktiere uns mit deinem Anliegen, wenn du deine Schule zu einer Schule der Zukunft entwickeln möchtest oder wenn du einen Beitrag für den SdZ - Blog hast.
Folge uns auf Facebook mit 16`000 Abonnenten oder auf dem SdZ - Youtube-Kanal mit rund 1000 Abonnenten und inspirierenden Filmbeiträgen.
Melde dich im SdZ-Blog an und tausche dich mit uns und den anderen Blog-Mitgliedern aus, kommentiere und sammle für dich wichtige Blogbeiträge.

Schulen der Zukunft

Daniel Hunziker

Chürzi

CH-8854 Galgenen

bottom of page