Inspirierende Schulen

Hier können sich Schulen vorstellen, die ein potenzialentfaltendes Modell entwickelt haben, mit dem sie andere inspirieren möchten. 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Grundacherschule - Sarnen

Die GrundacherSchule ist eine private Tagesschule in Sarnen OW und wurde 1999 gegründet. Wir führen eine Basisstufe (4-8-Jährige), eine Mittelstufe (8-12-Jährige) und eine Oberstufe (12-16-Jährige).  Wir begleiten die Kinder auf ihrem ganz individuellen Lernweg, auf welchem sie die Lerninhalte und das Lerntempo weitgehend selber bestimmen dürfen. Wir gehen davon aus, das alle Kinder begabt sind und arbeiten mit einem ressourcenorientierten Fokus. Wir legen Wert auf die Entwicklung einer guten Selbst- und Sozialkompetenz, was die Grundlage bildet für eine solide Sachkompetenz. Nebst dem individuellen Lernen, führen wir auch jährlich Projekte durch, bei denen die Gruppe im Vordergrund steht. Auch durch das tägliche Musizieren und die Tagesstrukturen wird das Gruppengefüge gestärkt. Zudem möchten wir den Kindern die Welt zeigen und sind viel unterwegs, um vor Ort zu lernen. Selbständiges, intrinsisch motiviertes Lernen, gepaart mit Inputs der Lehrpersonen und gemeinsamen Projekten, ergibt einen vielfältigen Schulalltag, in dem die Kinder Zugang zu ihren Interessen und Fähigkeiten finden und stärken können. So wachsen sie zu selbstbewussten und starken Menschen heran.

Website: www.grundacherschule.ch


Tagesschule Sesam - Düdingen und Ulmiz

"Wenn ich nur darf, wenn ich soll, aber nie kann, wenn ich will, dann kann ich auch nicht, wenn ich muss. Wenn ich aber darf, wenn ich will, dann mag ich auch, wenn ich soll, und dann kann ich auch, wenn ich muss. Denn merke: Die können sollen, müssen auch wollen dürfen." Johannes Conrad

Grösstmögliche Autonomie, sich selber als kompetent erfahren und diese Kompetenzen auch in einer Gemeinschaft einbringen, Verbundenheit spüren und die dazu notwendigen Werkzeuge erlernen dürfen: das sind gemäss der Selbstdeterminationstheorie Voraussetzungen für ein erfülltes Leben. Wir schaffen eine Umgebung, die diese Bedürfnisse konsequent ins Zentrum stellt.

Seit 15 Jahren sind wir unterwegs - mittlerweile an zwei Standorten (Düdingen und Ulmiz) mit rund 90 SchülerInnen. Die SchülerInnen haben Raum und Zeit um ihre Begabungen und Begeisterungen zu entdecken. Wer begeistert ist, wird nicht lernen MÜSSEN, denn lernen geschieht ihm/ihr. Wir verbinden Ansätze der Montessoripädadogik mit Coachingansätzen, Kunstintegration mit computergesteuertem Lernen, sind immer wieder offen für Neues und hüten uns davor, dogmatisch zu werden. Kreativität und Flexibiltät wird nicht nur gelehrt sondern täglich vorgelebt.

Website: www.tagesschule-sesam.ch


Lernstattschule - Nennikofen

Die LernStatt Schule bietet ein Umfeld, das zum Ausprobieren, Lernen, Tun einlädt und so jedem Kind die Möglichkeit gibt sich auf seine ganz persönliche Art zu entwickeln und zu entfalten.

Ausgangspunkt ist die Neugierde und das Interesse des Kindes und die Überzeugung, dass Lernen intrinsisch funktioniert und nicht abhängig ist von Motivation und Anreizen.

Nähere Infos, Website: www.lernstattschule.ch


Lipschule - Zürich

LERNEN IST PERSÖNLICHKEITSENTFALTUNG

Seit 1998 bietet die staatlich bewilligte private Tagesschule LIPSCHULE  für Kinder von 3 bis 9 Jahren der Basisstufen 1 und 2 als anerkannte Montessori-Schule, sowie für Schülerinnen und Schüler der Mittel- und Sekundarstufe (inklusive Übergangsjahres 6+ und 10. Schuljahr) ein entspanntes, motivierendes Umfeld, in dem die individuelle Potentialentfaltung klar im Vordergrund steht. Das ist unser Grundsatz, der das pädagogische Konzept der LIPSCHULE Zürich exakt beschreibt. Denn wissenschaftliche Erkenntnisse und Erfahrungen lassen den Schluss zu, dass Kinder sehr individuell lernen. Dass Lernen ein persönliches Konstrukt des menschlichen Geistes ist, wurde auch in der Neurobiologie erkannt. Eltern und Lehrpersonen tragen die Verantwortung für eine Lernumgebung zu sorgen, in der sich das natürliche Potenzial der Schülerinnen und Schüler durch individuelle Förderung frei entfalten kann. Eine fördernde Lernkultur schafft die Grundlage für selbstständiges, nachhaltiges Lernen. Dieses von einem humanistischen Menschenbild und konstruktivistischer Pädagogik geprägte Konzept zieht sich durch alle Stufen der LIPSCHULE.

Website: www.lipschule.ch


Montessori Kindergarten - Feldmeilen

Die pädagogischen Leitlinien der Montessori Pädagogik sind kein Dogma. Sie ermöglichen, dass Lernen nicht nur vielen Kindern, sondern allen (!) gelingt. Sie fördern einen freundlichen pädagogischen Bezug der Pädagogen zu den Kindern und schränken ihn in keiner Weise ein. Die Bedeutung der frühen Förderung wird unterschätzt. Im Kindergarten gilt es, die zuhause begonnene ganzheitliche Förderung zu unterstützen und zu ergänzen.

Öffentliche Institutionen haben längst Teile der Montessori Pädagogik übernommen. Der genannte Kindergarten soll Inspiration dafür sein, wie die übernommenen Ansätze weiter ausgebaut werden können. Die "Vorbereitete Umgebung" etwa schafft Gelegenheiten, welche Kinder und Jugendliche ihren Bedürfnissen und ihrem je eigenen Lernrhythmus entsprechend fördern, ohne sie zu über- beziehungsweise zu unterfordern.

Website: www.ganztageskindergarten.ch